Aktuelle eBook-Aktionen (KW 29)



Diese Woche gibt es sehr viele tolle eBooks günstig zum Downloaden. Von Jojo Moyes über Colleen Hoover bis zu Ethan Cross sind dieses Mal einige großartige Autoren mit dabei.



> Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
Aktionspreis: € 4,99
Hier kaufen:  amazon || Thalia 

Klappentext:
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.






> Er ist wieder da - Timur Vermes
Aktionspreis: € 3,99
Hier kaufen:  amazon || Thalia

Klappentext:
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir!"-Buttons.






> Über uns der Himmel - Kristin Harmel
Aktionspreis: € 3,99
Hier kaufen:  amazon || Thalia
 
Klappentext:
Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ... Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte ...




Geständnisse - Kanae Minato [Rezension]




Genre: Roman
Seiten: 272
Verlag: C. Bertelsmann

Ausgabe: ebook
Preis: € 5,99
Hier kaufen: amazon || Verlag

Bewertung: 4,5 von 5 Eulen









Moriguchi ist alleinerziehende Mutter und Lehrerin. Als ihre Tochter im Schulschwimmbecken ertrinkt, scheint es zunächst wie ein tragischer Unfall. Doch als Moriguchi einige Zeit später kündigt, offenbart sie der Klasse, dass sie wüsste wer ihre Tochter umgebracht hat und es keineswegs ein Unfall gewesen sei. Für diese Schüler hat sie sich etwas grausames ausgedacht und damit nimmt das Drama seinen Lauf.

Monatsrückblick Juni 2017





Ein wenig später als sonst stelle ich euch nun meine gelesenen Bücher des Monats Juni vor. Zwar waren es diesmal nur drei Stück, aber diese drei waren alle absolute großartige Geschichten. Ich habe im Juni einen Krimi-Klassiker, einen Südstaatenroman und einen Spannungsroman gelesen.

Babydoll - Hollie Overton [Rezension]




Genre: Roman
Seiten: 353
Verlag: Goldmann
Ausgabe: ebook
Preis: € 11,99
Hier kaufen: amazon || Verlag

Bewertung: 4,5 von 5 Eulen








Das Leben von Lily Riser bestand in den letzten Jahren nur aus einem Gedanken: Entkommen. Denn sie wurde acht Jahre lang von einem Mann in einer Hütte im Wald gefangen gehalten. Von diesem Mann hat sie auch eine Tochter. Als ihr Peiniger eines Tages vergisst, die Türe abzuschließen, fliehen die beiden und können tatsächlich entkommen. Schritt für Schritt versucht Lily, wieder zurück ins normale Leben zu finden und wird dabei von ihrer Familie unterstützt.

Meine Geheimtipps [Blogparade]



Die liebe Aleshanee vom Blog Weltenwanderer hat eine wundervolle Aktion bzw. Blogparade gestartet. Es soll dabei um unsere 5 Geheimtipps gehen. Also Bücher, die uns begeistern konnten, aber nicht allzuviel Aufmerksamkeit bekommen haben. Da mache ich natürlich super gerne mit und versuche eine breit gefächerte Auswahl zu treffen. So kann ich hoffentlich einigen ein paar Buchtipps geben, auch wenn diese wohl nicht mehr ganz "geheim" sind :)
 



Verlag: Fischer
Genre: Psychothriller
Zur Rezension


Klappentext:
Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit? Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Diese Geschichte war eine meiner ersten Psychothriller, die ich je gelesen habe und ich war fasziniert davon. Es ist ein richtiger Page-turner, da man immer wissen will, was dahinter steckt und besonders das Ende hat mich richtig vom Hocker gerissen.




Verlag: dtv
Genre: Roman



Klappentext:
In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Ganz klar: Der Humor! Oft geht es mir bei "gewollt" lustigen Büchern so, dass ich nicht mal lächeln muss. Doch hier hat es der Autor geschafft, dass ich durch den subtilen Humor und die grandiose Schreibweise dauernd laut auflachen musste und mich bei einigen Stellen, die der "Außerirdische" so treffend beschreibt, wiedererkannt habe.

Montagsfrage #34 [Aktion]


Die Montagsfrage von Buchfresserchen lautet heute:

Mal ehrlich - liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Monatsrückblick Mai 2017





Im Mai habe ich wieder meine üblichen vier Bücher gelesen. Wobei eines davon eigentlich eher eine Kurzgeschichte war, aber ich habe sie einfach trotzdem dazugezählt :D 
Bis auf eines haben mir die Geschichten auch wirklich gut gefallen und ich hatte sehr schöne Lesestunden. Es war ein richtiger Genre-Mix aus Jugendbuch, Thriller und Historischem Roman.




ebookaktionen

Leserunde

Titel

Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 209 || 1534