Caroline & West - Ruthie Knox [Rezension]



Genre: New Adult
Seiten: 470
Verlag: Egmont INK
Ausgabe: Broschur
Preis: 19,99 
Hier kaufen: amazon || Verlag

Bewertung: 2,5 von 5 Eulen












Die 18-jährige Caroline Piasecki führt ein behütetes Leben. Ihre Zukuft hat sie bereits verplant - die Studentin möchte einmal Anwältin werden - und auch sonst ist Caroline zufrieden mit ihrer Situation. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie mit ihrem Freund Schluss macht. Denn seit diesem Tag ist nichts mehr, wie es einmal war. Aus reiner boshaftigkeit stellt er intime Fotos der beiden ins Internet, die sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Caroline ist am Boden zerstört und sieht ihre Zukunftspläne zerplatzen, da läuft ihr auch noch der akktraktive Draufgänger West Leavitt über den Weg, den sie überraschenderweise anziehend findet. Sich von ihm fernzuhalten fällt ihr schwer, doch eigentlich sollte sie keinen Kontakt zu ihm haben, denn die Gerüchteküche brodelt auch ohne ihn schon zur Genüge.






Das Cover des Buches finde ich sehr gelungen und es hat mich in der Buchhandlung sofort angesprochen.Die Geschichte an sich hatte für mich einige Höhen und Tiefen. Als erstes möchte ich gerne auf die Charaktere eigehen.  


Caroline war mir anfangs sehr sympathisch und ich konnte ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Im Laufe des Buches hat sie sich allerdings meiner Meinung nach immer mehr in die Opferrolle drängen lassen und hat nicht immer Stärke bewiesen. Natürlich ist es für sie eine schreckliche Situation, aber manchmal hätte ich mir mehr Kampfgeist gewünscht bzw. erwartet. West wird in der Geschichte als Chaot und Draufgänger beschrieben, was gut zu ihm gepasst hat. Seine Handlungen waren schlüssig und er hat sich positiv entwickelt. 

Die Geschichte wird aus zwei Erzählperspektiven dargestellt. Man lernt so die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden Protagonisten kennen. Dies sehe ich als sehr positiven Aspekt, da man immer von beiden Personen erfahren hat, wie sie vom jeweils anderen denken. Was mich an dem Buch etwas gestört hat, war das ewige hin und her. In manchen Situationen hätten die Personen einfach miteinander reden können und ein Streit hätte gar nicht erst zustande kommen müssen. Besonders Caroline hielt leider ihre Meinung oft zurück und sagte dann das Gegenteil. Sie sollte für meinen Geschmack öfter zu ihren Meinungen zu bestimmten Themen stehen, und diese auch aussprechen.

Ein weiterer Punkt, der mir aufgefallen ist, waren die häufigen intimen Szenen der beiden im Laufe der Geschichte. Klar, es ist ein New/Young Adult Roman, da gehört so etwas dazu, aber ein bisschen mehr Zurückhaltung wäre für mich einfach passender gewesen. Da es aber normalerweise auch nicht mein bevorzugtes Genre ist, habe ich hier nicht wirklich Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Büchern. Möglicherweise ist es auch in jedem dieser Romane so :)

Die Problematik mit in den USA so genannten "Revenge-Porn"-Fotos kam in der Geschichte immer mal wieder vor, was das Buch spannender und interessanter machte. Ich hatte ja die Befürchtung, dass dieses Thema nur am Anfang kurz angeschnitten wird, und danach nicht mehr angesprochen. Aber Caroline musste sich lange damit quälen und hat auch ein paar Versuche unternommen, um die Bilder entfernen zu lassen.

Alles in allem ließ sich das Buch ausgesprochen flüssig und rasch lesen und auch das Ende wurde nochmal spannend und weckte Interesse auf den 2. Teil. Ob ich diesen auch noch kaufen werde, weiß ich noch nicht, ich denke aber, dass mir der 2. Teil der Reihe sogar besser gefallen könnte als dieser.









Ich gebe diesem Buch 2,5 von 5 Eulen. War leider nicht ganz mein Fall, aber mit interessantem Hintergrundthema.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 40 || 512