Montagsfrage #4 [Aktion]



Die neue Montagsfrage von Buchfresserchen lautet:

Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?



Also die zweite (Teil-)Frage ist für mich einfach zu beantworten. Mein Blog existiert erst seit ein paar Monaten und ich habe auch noch nicht so viele regelmäßige Leser. Daher habe ich bisher noch keine Rezensionsexemplare unaufgefordert erhalten. Grundsätzlich finde ich es aber immer besser, wenn der Blogger vorher gefragt wird, ob er am Buch auch Interesse hat.

Ich habe nichts dagegen, wenn Blogger Rezensionsexemplare anfragen. Vor allem die größeren Verlage haben ja extra Kontingente eines Buches für Presse und Blogger. Gut finde ich vor allem auch die Lösung von Blanvalet (und bestimmt gibt es auch andere Verlage, die es genauso handhaben). Hier bekommt man als Rezensionsexemplar zwar genau dieselbe Version des Buches, wie man es auch käuflich erwerben kann, allerdings ist auf dem Schutzumschlag immer noch das Wort "Leseexemplar" aufgedruckt und es befindet sich am unteren Teil des Buchschnitts auch nochmal ein Stempel. Was ich nämlich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist, wie man ein Rezensionsexemplar weiterverkaufen kann... Ich würde niemals aus einem Buch, dass mir unentgeltlich zum Rezensieren überlassen wird, auch noch Profit schlagen wollen.

Ich persönlich habe, seit ich das Bloggerportal entdeckt habe, auch schon ein paar Bücher angefragt. Ich war mir zu Beginn nicht sicher, da mein Blog wie gesagt noch nicht so viele Leser hat, allerdings stand auf der Seite, dass ihnen die Größe des Blogs nicht wichtig ist, sondern nur die Qualität der Rezensionen. Daher habe ich mich dann getraut, und es hat auch gleich auf Anhieb geklappt und ich habe ein Hörbuch erhalten, worüber ich mich riesig gefreut habe.

Seither habe ich auch schon einige Bücher angefragt, aber immer so, dass ich die Bücher dann auch sofort lesen konnte. Ich möchte, wenn ich ein Rezensionsexemplar erhalte, auch zeitnah eine qualitativ hochwertige Rezension dazu schreiben. Das ist als Gegenleistung für das Buch bestimmt nicht zu viel verlangt.

Daher bin ich der Meinung, dass Rezensionsexemplare eine tolle Alternative sind, wenn das neueste Buch einmal nicht mehr im Budget liegt, man es aber unbedingt haben, und auf dem Blog rezensieren möchte. Aber für mich geht hier Qualität eindeutig über Quantität.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 166 || 246