Das Seelenhaus - Hannah Kent [Rezension]





Genre: Historischer Roman
Seiten: 360
Verlag: Droemer Knaur
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 (DE)

Bewertung: 4,5 von 5 Eulen







Agnes Magnúsdóttir lebt in Island im Jahr 1828. Sie soll gemeinsam mit 2 weiteren Personen hingerichtet werden. Man wirft ihnen vor, 2 Männer brutal ermordet zu haben. In der Zeit zwischen Anklage und Vollstreckung soll Agnes auf einem Hof leben und den Eigentümern bei der täglichen Arbeit zur Hand gehen. Ein junger Pfarrvikar steht ihr in dieser Zeit bei und nach und nach erfährt er die Lebensgeschichte der Verurteilten.









Island ist ein Land, das mich seit langer Zeit fasziniert. Und die Geschichte rund um die Angeklagte Agnes klang so spannend, dass ich dieses Buch einfach lesen musste! Und ich wurde nicht enttäuscht. 

Man erfährt sehr viel über die damalige Lebensweise und den Umgang der Isländer untereinander. Der Ton war meistens rau, die Arbeit hart und das Wetter unberechenbar. Es ist ein wunderbar atmosphärischer Roman, bei dem man sich gut vorstellen kann, wie die Menschen zu dieser Zeit lebten, was mich immer sehr anspricht.

Besonders spannend finde ich, dass es Agnes und einige andere Charaktere wirklich gab, und auch die gesamte Geschichte in der Realität so verlief. Natürlich wurden einige nicht mehr nachvollziehbare Lücken in der Story fiktiv ausgefüllt, aber die Hauptgeschichte fand tatsächlich so statt. Solche Bücher hatte ich zuvor noch nicht oft gelesen, aber mit diesem habe ich ein neues Genre für mich entdeckt.

Die Autorin hat die Umsetzung meiner Meinung nach großartig gelöst. Man merkt dem Buch die intensive Recherche an, und Agnes wird so wieder zum Leben erweckt. Alle Figuren wirken sehr real und scheinen sich mit dem harten Leben abgefunden zu haben. 

Einfach faszinierend, was die Autorin mit diesem Roman, mit realem Hintergrund, geschaffen hat. Ich empfehle es jeder Leseratte, die etwas mit historischen Geschichten anfangen kann und vielleicht auch dieses Land so interessant findet wie ich!







4,5 von 5 Eulen vergebe ich für diese außergewöhnliche Geschichte.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 166 || 246