Das Haus in der Nebelgasse - Susanne Goga [Rezension]




Genre: Historischer Roman
Seiten: 444
Verlag: Diana
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 
Hier kaufen: amazon || Verlag

Bewertung: 4,5 von 5 Eulen







London im Jahr 1900. Die junge Lehrerin Matilda Gray arbeitet an einer Mädchenschule. Eines Tages kehrt ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr in das Internat zurück und Matilda beschleicht sofort ein ungutes Gefühl. Mit einer offensichtlichen Ausrede, versucht ihr Vormund, das Mädchen von der Schule fernzuhalten. Nachdem Matilda auch noch eine verschlüsselte Botschaft bekommt, ist sie sich sicher, dass Laura in Gefahr ist und begibt sich auf die Suche nach ihr.









Dieser Schauplatz in London um 1900 und das ausdrucksstarke Cover - ich musste das Buch einfach lesen. Und soviel vorweg: Ich wurde keineswegs enttäuscht.

Matilda ist eine starke Protagonistin. Sie lässt sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht aus der Bahn bringen und hat auch eine moderne Weltansicht für die damalige Zeit. So möchte sie zum Beispiel mehr aus ihren Schülerinnen machen, als einfache Haus-, und Ehefrauen. Ich fand sie einfach nur großartig, sympathisch und man spürte stets ihre Lebensfreude! Auch die anderen Charaktere waren wunderbar beschrieben und man hatte das Gefühl, direkt in die Geschichte einzutauchen und alles hautnah mitzuerleben.

Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Die Suche nach Laura war spannend und die zarte Liebesgeschichte hinreißend erzählt. Ich habe mit Matilda mitgefiebert und freute mich mit ihr über jede kleine Entdeckung zur Lösung des Rätsels um ihre Schülerin.

Über den Schreibstil kann ich auch nur Positives berichten. Das Buch ließ sich flüssig lesen und man hatte das Gefühl, London Anfang des 20. Jahrhunderts zu erleben, zu spüren und zu riechen.

Ein - wenn auch nur winziger - Kritikpunkt war für mich die Länge. Ich hatte ca. in der Mitte des Buches kurz das Gefühl, dass es sich etwas zieht. Dies hat sich aber auch schnell wieder gelegt und ich war wieder ganz in die Geschichte vertieft.

Schlussendlich kann ich den Roman mit historischem Hintergrund allen Leseratten und Bücherwürmern nur wärmstens ans Herz legen. Mir hat er ausgesprochen gut gefallen und einige spannende und schöne Lesestunden bereitet!






Ein toller, historischer Roman, der auf jeden Fall 4,5 von 5 Eulen verdient hat.










Kommentare:

  1. Jap, das könnte tatsächlich ein Buch nach meinem Geschmack sein :)

    Danke für die ausdrucksstarke Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, lesen lohnt sich hier wirklich :)

      LG

      Löschen
  2. Liebe Andrea,
    ich habe das buch vor geraumer Zeit auch gelesen und habe eine ähnlich eMeinung darüber! Weil mir deine Rezension so gut gefällt habe ich sie unter meinem Beitrag verlinkt, vielleicht findet so ja der ein oder andere Leser den weg von mir zu dir, würde mich freuen :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://sinnessuche.de/das-haus-in-der-nebelgasse-susanne-goga/

    AntwortenLöschen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 166 || 246