Meine Geheimtipps [Blogparade]



Die liebe Aleshanee vom Blog Weltenwanderer hat eine wundervolle Aktion bzw. Blogparade gestartet. Es soll dabei um unsere 5 Geheimtipps gehen. Also Bücher, die uns begeistern konnten, aber nicht allzuviel Aufmerksamkeit bekommen haben. Da mache ich natürlich super gerne mit und versuche eine breit gefächerte Auswahl zu treffen. So kann ich hoffentlich einigen ein paar Buchtipps geben, auch wenn diese wohl nicht mehr ganz "geheim" sind :)
 



Verlag: Fischer
Genre: Psychothriller
Zur Rezension


Klappentext:
Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit? Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Diese Geschichte war eine meiner ersten Psychothriller, die ich je gelesen habe und ich war fasziniert davon. Es ist ein richtiger Page-turner, da man immer wissen will, was dahinter steckt und besonders das Ende hat mich richtig vom Hocker gerissen.




Verlag: dtv
Genre: Roman



Klappentext:
In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Ganz klar: Der Humor! Oft geht es mir bei "gewollt" lustigen Büchern so, dass ich nicht mal lächeln muss. Doch hier hat es der Autor geschafft, dass ich durch den subtilen Humor und die grandiose Schreibweise dauernd laut auflachen musste und mich bei einigen Stellen, die der "Außerirdische" so treffend beschreibt, wiedererkannt habe.





Verlag: Droemer
Genre: Historischer Roman
Zur Rezension


Klappentext:
Island 1828. Agnes ist eine selbstbewusste und verschlossene Frau. Sie wird als hart ­arbeitende Magd respektiert, was sie denkt und fühlt, behält sie für sich. Als sie des Mordes an zwei Männern angeklagt wird, ist sie allein. Die Zeit bis zur Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten verbringen. Die Familie ist außer sich, eine Mörderin beherbergen zu müssen – bis Agnes Stück um Stück die Geschichte ihres Lebens preisgibt. Die Tat war grausam: zwei Männer erschlagen, erstochen und verbrannt. Die angeblichen Täter, neben Agnes Magnúsdóttir ein junges Paar, werden zum Tode verurteilt. Vor allem an Agnes will der zuständige Landrat ein Exempel statuieren. Scheinbar ungerührt nimmt Agnes das Urteil hin, ebenso wie die Ablehnung der Familie. Erleichtert, dem Kerker entkommen zu sein, kann sie bei der Arbeit manchmal ihr Schicksal vergessen. Vieles hier ist ihr vertraut: die schroffe Landschaft, die ärmliche Torfbehausung, der harsche Ton der Hausherrin. Ihr ganzes Leben war davon bestimmt – bis sie einen Mann kennenlernte und sich nach langer Zeit erlaubte, sich ihre Sehnsucht nach Liebe und Zugehörig­keit einzugestehen. Der Schmerz über seinen Tod, der ihr nun angelastet wird, überlagert alles, auch die Angst vor dem eigenen Tod. Schließlich vertraut sich Agnes einem jungen Vikar an, der sie auf den Weg der Reue und Buße führen soll. Während der langen Gespräche, die die ganze Familie mithört, ist es vor allem Margrét, die Hausherrin, die ahnt, dass die offizielle Wahrheit über Agnes vielleicht falsch sein könnte.

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Diese Geschichte hat alles, was ein guter historischer Roman braucht. Eine spannende Geschichte, eine atemberaubende Atmosphäre, die den Leser nicht mehr loslässt und einen interessanten Schauplatz, den man nicht so oft findet: nämlich Island. Und das Beste daran: Die Handlung beruht auf einer wahren Begebenheit - ich habe das Buch geliebt :)




Verlag: btb
Genre: Roman


Klappentext:
Mississippi, 1962: Nach dem Studium verbringt Skeeter die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Und dann ist auch noch ihr geliebtes Kindermädchen spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
Bei diesem Buch waren es vor allem die Thematik und der Schreibstil. Leider schrecke ich oft ein wenig vor dickeren Büchern zurück bzw. dauert es länger, bis ich das Buch zur Hand nehme. Bei diesem 600-seitigen Roman über die Südstaaten der 60er Jahre habe ich es bereut, dass es so lange ungelesen blieb. Das an sich ernste Thema war mit tollen Charakteren gespickt und hatte auch einiges an Humor zu bieten. Ein wirklich großartiges Buch!





Verlag: Fischer
Genre: Roman
Zur Rezension


Klappentext:
»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.« Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.




Was mir an diesem Buch so gut gefällt:
 Diese Geschichte konnte mich unglaublich berühren. Harold Fry war einfach ein so liebenswerter Protagonist und seine Reise auf jeden Fall lesenswert.







Kennt ihr eines der Bücher oder habt ihr vielleicht sogar eines davon gelesen?



Kommentare:

  1. Hallo Andrea!

    Freut mich sehr, dass du auch mitgemacht hast! :)

    Von deinen Büchern "kenne" ich alle bis auf "Gute Geister" - die waren mir jetzt schon oft über den Weg gelaufen und relativ bekannt, soweit ich weiß. Aber es wird immer genügend geben, die sie noch nicht kennen und denen man diese Bücher näher bringen kann :)
    Ich wundere mich auch oft wenn ich mal Bücher von anderen Genren entdecke und die scheinbar alle Welt kennt - nur ich nicht :D

    "Ich und die Menschen" fand ich super und mal was ganz anderes für mich! "Das Seelenhaus" stand lange auf meiner Wunschliste und irgendwann hab ich es wieder gestrichen. Vielleicht sollte ich es doch mal damit versuchen?

    "Ich darf nicht schlafen" und "Die Pilgerreise ..." hat mich nie so wirklich angesprochen, auch wenn es da doch viele Fans davon gibt :)

    Ich hab deinen Beitrag auf jeden Fall notiert, und am 7. Juli gibts auf meinem Blog dann eine Zusammenfassung aller Blogs, die mitgemacht haben!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      danke für deinen lieben Kommentar :)
      Ja, das stimmt wohl. Ich habe Bücher ausgesucht, von denen ich auf anderen Blogs oder auf BookTube noch sehr wenig gesehen habe. Leider lese ich auch zu wenige Bücher von Selfpublishern, die wohl eher unter die Kategorie "Geheimtipps" fallen :)


      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Dabei gibt es da immer wieder wirklich großartige Bücher!
      Ich war da eine zeitlang auch etwas zu misstrauisch, aber ob jetzt ein Buch vom Verlag kommt oder woandersher ... es gibt immer welche die einem nicht gefallen. Und es gibt ja Leseproben, in die man vorher reinschnuppern kann.
      Ich würds mal ausprobieren, sonst entgehen dir da wirklich einige wundervolle Geschichten ;)

      Aber wie gesagt, nicht jeder kennt jedes Buch oder jeden Hype, deshalb ist es wirklich interessant, wie ihr alle die Geheimtipps zusammenstellt!

      Löschen
  2. Hallo,
    "Das Seelenhaus" liegt auch schon länger auf meine WuLi.
    Und "Ich.darf.nicht.schlafen" habe ich auch gelesen, war aber nicht ganz so begeistert.
    Trotzdem tolle Bücher vorgestellt
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      danke für deinen Kommentar. "Das Seelenhaus" solltest du dir unbedingt nochmal genauer anschauen :)

      Lg Andrea

      Löschen
  3. Hallo Andrea,

    das ist ja ein Zufall! Ich habe gestern Abend mit "Das Seelenhaus" angefangen und jetzt taucht es bei deinen Geheimtipps auf. Ich bin noch nicht recht weit, aber natürlich bin ich jetzt noch neugieriger auf den Roman.

    Bei "Gute Geister" muss ich dir zustimmen. Ein starkes Buch!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      hihi ja das ist echt ein Zufall :D

      Löschen
    2. Ja, den Geheimtipp kann ich so unterschreiben. Von mir hat das Buch seine verdienten 5 Sterne gekriegt. :)

      Löschen
  4. Guten Morgen!

    Ich sag nochmal ganz herzlichen Dank fürs mitmachen und wünsche viel Spaß beim Stöbern - ich hab heute alle teilnehmenden Blogs zur Aktion für euch zusammengestellt :)

    Blogparade eurer #Geheimtipps

    Liebste Grüße und einen schönen Tag!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      danke für die tolle Aktion, freue mich schon aufs Stöbern :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Huhu :)
    Schöne Tipps hast Du da zusammengestellt. Meine Wunschliste wächst und wächst.
    Dein Blog gefällt mir. Ich bleib gleich mal als Leserin.
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,
      danke für deinen lieben Kommentar :)
      Da muss ich auch gleich mal bei dir vorbeischauen :)

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Huhu Andrea
    Ich darf nicht schlafen kenne ich selbst schon. Ich fand es damals ganz ok, ein Highlight war es für mich aber nicht.
    Allerdings hören sich Ich und die Menschen und Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry sehr interessant an.
    Und deswegen landen sie auch direkt auf meiner WuLi :)
    Dein Blog gefällt mir auch sehr gut deswegen bleibe ich doch direktmal als Leserin hier

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Huhu ^^

    Aw ja, "Ich und die Menschen" ♥. Da hätte ich auch drauf kommen können. Das gehört definitiv in diese Blogparade ^^. Ich fands auch grandios, wie du vielleicht merkst xD. Sehr schöne Liste :).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  8. Hey!

    'Ich darf nicht schlafen'ist schon ewig auf meiner Liste, da sollte ich wohl noch mal einen Blick darauf werfen :)
    'Das Seelenhaus' klingt auch sehr spannend.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Andrea,
    aaahhh, Ich und die Menschen habe ich damals auch so gut gefunden. Ich freue mich, dass es hier als Geheimtipp aufgeführt wird <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 0 || 384